Der Sommergarten

Длительность: 02:12:49
Язык экскурсии: Русский
Автор: Publisher "New book"

100% Complete (success)
0% Complete (success)

Ursprünglich war der Garten gleichmäßig angeordnet. Er wurde durch Alleen in Sektoren von geometrischer Form geteilt, das Gebüsch wurde zu Würfeln, Kugeln und Pyramiden gestutzt. Auf Anordnung des Zaren wurden die Bäume für den Sommergarten aus ganz Russland gebracht. Aus Moskau Ulmen und Apfelbäume, aus Kiew Hainbuchen, aus Narwa Linden und Birken und aus Solikamsk Zedern. Die Blumen aber wurden aus dem Ausland geliefert, vorwiegend aus dem von Peter geliebten Holland. Brandt, der russische Gesandte in Holland schickte, dem Zaren Tulpen und Sträuche von duftenden Pfingstrosen. Aus Danzig wurden ihm Rosen und aus Lübeck weißer Flieder geschickt.

An der Erschaffung des Sommergartens arbeiteten die Gärtner Ilja Surmin, Schreder, Jan Roosen unermüdlich. Einmal, als der Zar in Reval, dem heutigen Tallinn, war, wurde er dort auf den deutschen Gärtner Gaspar Vocht aufmerksam. Vocht gefiel dem Zar so gut, dass er ihn ersuchte, nach Petersburg umzuziehen. Der Gärtner wagte nicht, dem russischen Zaren diese Bitte direkt abzuschlagen, versuchte aber doch, mit Nein zu antworten, indem er sich darauf berief, dass seine Frau und Kinder zu Hause in Hannover geblieben waren. Peter aber behielt das letzte Wort. Als Vocht zum genannten Termin nach Petersburg kam, war er überrascht, seine Frau und Kinder im Zarenpalast zu sehen.
„Na“ sagte Peter. „Wirst Du noch nach weiteren Gründen suchen, um nicht bei mir zu arbeiten?“
Vocht brauchte nicht mehr nach Gründen zu suchen und vollbrachte mit hochgekrempelten Ärmeln eine vorbildliche Gestaltung des Sommergartens.

Seit 1721, als die Hauptarbeiten beendet wurden, begann man im Sommergarten Feste und Peters berühmte Zusammenkünfte zu veranstalten. Die Gäste kamen auf dem Wasserweg in den Garten und stiegen aus den Booten auf die hölzerne Anlegestelle aus. In den Alleen wurden an verschiedenen Orten spezielle Plätze ausgesucht und hier wurden Tische mit Speisen und Bänke aufgestellt. Jeder Platz hatte seinen eigenen Namen: Archierejskaja, Schkiperskaja, Damskaja. Peter konnte man am häufigsten auf dem Schkiperskaja-Platz sehen, wo Schach gespielt und Tabak geraucht wurde. Zarin Katharina war oft auf dem Damen-Platz zu sehen. Hier tanzte man, es wurde geflirtet und Wein getrunken. Übrigens, die in Russland bekannte Redewendung «Trink bis zum Boden» entstand vor allem bei diesen Zusamenkünften. Dem Gast, der zu spät kam, wurde ein riesiger Becher angeboten, den er bis zum Boden auf die Gesundheit des Zaren austrinken sollte. Von diesem Ritual waren auch nicht befreit. Für den Schuldigen bedeutete es jedoch meist, dass er den Rest der Feier irgendwo unter dem Tisch liegend verbrachte, niedergestreckt von solch einer übermäßigen Alkohol-Dosis.

Der Sommergarten blieb für längere Zeit der Ort öffentlicher Feste. Hier wurden Diplomatenempfänge und Maskenbälle veranstaltet, Geburtstage der Mitglieder der Zarenfamilie und Siege gefeiert. Aber schon Ende des 18. Jh. wurde er zum Stadtgarten, wohin nur ordentlich gekleidetes Publikum eingelassen wurde. Einmal, zu Regierungszeiten von Katharina der Zweiten, beschloss der Kaufmann Longinow, der ein riesiges Vermögen durch den Handel mit Wodka erworben hatte, am Namenstag der Zarin hier eine Feier für das Volk zu veranstalten, welches ihn noch reicher gemacht hatte. Beim Donnern der Feuerwerke ließ Loginow großzügig über 40 Tausend Menschen reichlich trinken und Kaviar und Störfleisch essen.

Das aufgedonnerte Publikum versammelte sich im Garten am Tage des Heiligen Geistes, wenn die Brautschau Petersburger Kaufmänner veranstaltet hatte. Verlegene, heiratsreife Mädchen schritten von ihren Müttern begleitet durch die zentralen Alleen. Ihnen entgegen kamen potenzielle Ehepartner. In einiger Entfernung hasteten Heiratsvermittlerinnen umher und zahlreiche Schaulustige standen auch dort und amüsierten sich von ganzem Herzen.

МЕСТОПОЛОЖЕНИЕ ОБЪЕКТА

Информация по экскурсии "Paläste St. Petersburgs"

Während der Jahrhunderte Reiches St. Petersburg war eine großartige Stadt mit feierlichen Gebäuden, reichen und aufgeblasenen Palästen. Sogar heute kann St. Petersburg sich einer riesigen Zahl von Palästen, einschließlich einiger der großartigsten Wohnsitze nicht nur in Russland, aber im ganzen Europa rühmen.

Unser Audioführer wird Sie in die berühmtesten Paläste und Großartigen Wohnsitze St. Petersburgs bringen. Wir können mit dem Tauride Palast und Garten, einem der größten und der meisten historischen Komplexe in Russland anfangen. Dieser Palast wurde für Grigory Potemkin in einem strengen Stil von Palladian entworfen. Im 19. Jahrhundert wurde der Palast in einen Wohnsitz für das geringe Königtum umgestaltet. Es war verwendet worden, um Bälle und Ausstellungen bis 1906 zu veranstalten, als es als ein Sitz des ersten russischen Parlaments, der Reichsstaatsduma gegeben wurde.

Sie werden auch die Geschichte des Winterpalasts, des prominentesten Palasts in Russland hören.

Der Winterpalast beherrscht nicht nur physisch den Palace Square und den Süddlich des Flusses Neva, sondern auch spielt eine kulturelle und symbolische, politische Hauptrolle in der Drei-Jahrhunderte- Geschichte der Stadt. Es wurde einen Teil des Staatsklausenmuseums (Hermitage) am 17. Oktober 1917 erklärt. Jetzt werden der Winterpalast, die Klause und alle historischen Grenzsteine St. Petersburgs von der UNESCO angeworben..

Ein anderes berühmtes Gebäude ist Palast von Anichkov folgend zur Anichkov Brücke über den Fluss Fontanka. Es ist eines der ältesten Gebäude auf der Aussicht von Nevsky, die von Kaiserin Elizabeth 1741 beauftragt ist. Als der Palast vollendet wurde, hat sie ihn Aleksey Razumovsky, ihrem bevorzugten und inoffiziellen Gatten präsentiert.

Mariinsky Palast, der letzte neoklassizistische in St. Petersburg zu bauende Reichspalast, wurde zwischen 1839 und 1844 vom Gerichtsarchitekten Andrei Stackensneider gebaut. Der Palast steht auf der südlichen Seite des St Isaac's Platz gerade über die 99 Meter breite Blue Bridge von der Kathedrale des Heiligen Isaac. Der Palast wurde von Kaiser Nicholas I als ein Hochzeitsgeschenk seiner Tochter die Großartige Herzogin Maria Nikolaevna konzipiert.

Während der Tour werden Sie auch die Häuser und Herrenhäuser des berühmten Gerichtes und der militärischen Leute sehen: Das Haus von Saltykov, Der Marmorpalast, Der Palast von Vladimir, Das Schloss Mikhailovsky, Der Novo-Mikhailovsky Palast, Das Haus von Gagarin, usw. Jedes Gebäude hat seine eigene manchmal dramatische Geschichte.

Gehen Sie im Sommergarten spazieren. Es wurde 1704 durch die Ordnung von Peter dem Großen gegründet, der an der Planung davon persönlich beteiligt wurde, und gemäß strengen geometrischen Grundsätzen angelegt wird. Der Sommergarten beherbergt Marmorbildsäulen, die von Europa besonders für Russlands neue Hauptstadt, und auch zu seltenen Blumen und Anlagen, sowie Brunnen erworben sind.

Das Feld des Mars, nicht weit vom Sommergarten, hat eine lange und verschiedene Geschichte, die auf den wirklichen Anfang der Geschichte der Stadt zurückgeht. Sie werden ihm zuhören, während Sie spazieren gehen werden.

Zu Ihrer Aufmerksamkeit sind auch die Geschichten und Legenden des Ersten Engineer Brücke, der Salzstadt, des Gebäudes des Senats und der Synode, der Isakievsky Kathedrale.

Mit audio-visuellen Materialien erhalten Sie auch eine Karte, die nicht zulässt, dass Sie den Weg zu verlieren.


Что бы воспользоваться экскурсией,
Вам необходимо устройство

Под управлением iOS не ниже 5.1.1
или Android не ниже 4.0.1.



Предложения наших партнеров по Санкт Петербургу

Ускользающий мир петербургских дворов и парадных

Вы совершите путешествие по местам малодоступным и пока еще хранящим обаяние атмосферы прошлого - заглянете за парадные фасады петербургских старинных

Автор: Алексей

Летние крыши Петербурга

Внизу движутся машины, спешат люди, но никто из них не знает, что за ними наблюдают. Эта экскурсия поможет вам окунуться

Автор: Юрий

Крыши Петербурга

Вы увидите Северную столицу с другого ракурса, ощутите на лице свежий ветер с Финского залива, сможете отрешиться от уличной суеты

Автор: Алексей

Квест по Петропавловской крепости для детей и взрослых

Петропавловская крепость — первое сооружение в городе и наглядное пособие по истории имперской России. Так давайте изучим её через игру! Для этого придётся обойти каждый

Автор: Дарья

Мистический Петербург

Санкт-Петербург неспроста называют городом-призраком. Говорят, что город построен на месте активного разлома земной коры в аномальной зоне, поэтому с самого

Автор: Георгий

Тайны Летнего сада

Летний сад — это не не только аллеи, лавочки и скульптуры. Это и музей, и «декорация» громких исторических событий, и рай для археологов. Я познакомлю вас с любопытными секретами

Автор: Кирилл

Классический Петербург

Эта экскурсия будет особенно интересна тем, кто оказался в Петербурге впервые! Это прекрасный шанс встретиться с самыми знаменитыми достопримечательностями Северной

Автор: Артем

Доходные дома Петербурга: побывать на крышах и внутри

Данная пешеходная экскурсия дает уникальную возможность увидеть городскую застройку сразу с нескольких ракурсов: снизу, изнутри и сверху. Мы познакомим вас

Автор: Алексей

Эрмитаж в компании искусствоведа

На экскурсии мы исследуем более 30 залов Эрмитажа, познакомимся с работами голландских, итальянских и испанских мастеров, античной скульптурой и культурой

Автор: Ирина

Детская экскурсия по парадным залам Эрмитажа

С чего начинается Эрмитаж? Разумеется, с потрясающих парадных залов, каждый из которых имеет свою историю, неповторимую архитектуру, свои функции и особенности. Наша прогулка по главным

Автор: Аделина

Экскурсия-детектив "Масонский Петербург"

Масонство — что это? Тайное общество, существующее более 3000 лет, или миф? Каковы истинные цели масонов и как попасть в

Автор: Георгий

Мой Петербург

Я покажу вам Петербург глазами человека, который родился и вырос в этом прекрасном и замечательном городе! Мы увидим его незабываемые

Автор: Антон

Разводные мосты глазами петербуржца

Мосты над Невой разводятся по очереди, и обычно за ночь туристам удается посмотреть на 1-2 моста: с борта теплохода увидеть больше запрещают правила судоходства, а гуляя по набережным,

Автор: Кирилл

Ежедневная прогулка по Петербургу

Добро пожаловать в парадный, всегда загадочный и невероятный Петербург. Вы пройдёте по лабиринтам дворов-колодцев, взглянете на роскошнейшие дворцы Северной столицы, очутитесь там, куда не доходят туристы,

Автор: Tripster

Отправить открытку из Эрмитажа

Эрмитаж завораживает своим величием. Каждый посетитель обнаружит здесь тот зал и те экспонаты, к которым захочет возвращаться снова и снова. Давайте искать их вместе: я покажу

Автор: Александра

Петропавловская крепость для детей

Приглашаю ребят и их родителей на увлекательную прогулку в самое сердце Петербурга, место, откуда началось строительство нашего города — в

Автор: Юлия