Der Wohnkomplex in der Yermolaevskystr. 25

Длительность: 01:13:51
Язык экскурсии: Русский
Автор: Publisher "New book"

100% Complete (success)
0% Complete (success)

Architekt Richard Nirnsee war äußerst produktiv in Moskau. Und doch wissen wir heute fast nichts über ihn. Nicht ein einziges Foto oder Bild ist vorhanden. Geboren um 1860 und offiziell irgendwann um 1918 gestorben bzw. dem neuen Russland entflohen, Nirnsee war unter den ersten, die Pragmatismus mit Pittoreskem in der Architektur verbanden Dabei änderte er seinen Stil einfach von einem Projekt zum nächsten. Tatsaechlich wurde sein Stil stets der Laune des Kunden gerecht. Vielleicht lag es daran, dass Nirnsee nie Mitglied des Moskauer Architektuverbandes war? Der Designer von rund 15 Projekten - auch wenn andere von fast 40 sprechen – blieb immer ein Außenseiter.

Der Bau in der Yermolaevskystr. Nr 25 wurde als Wohnkomplex von dem Architekten Nirnsee entworfen, der in Moskau auch den ersten "Wolkenkratzer", damals noch "Wolkenschneider",baute. Interessant sind die ungewöhnlichen Balkongeländer und hohen weißen Halbsäulen, die wie gespannte-Harfen Saiten aussehen. Einer der Bewohner dieses Mietshauses zu Beginn des 20. Jh. war der Bühnenbildner Nivinsky, der auch die dekorativen Bilder in der ägyptischen Halle des Puschkin-Museums fuer Bildende Künste ausgeführt hat.

МЕСТОПОЛОЖЕНИЕ ОБЪЕКТА

Информация по экскурсии "Wanderung um die Teiche des Patriarchen"

Wir würden Ihnen gern eine sehr interessante Tour im Zentrum Moskaus - um Patriarschie Prudi oder die Teiche des Patriarchen anbieten. Seit den letzten 200 Jahren hat es nur einen der öffentlichen bekannten Teiche, obwohl, der Name von Tröchhprudnij Pereulok erlaubt zu denken, mehr zu sein. Es ist bekannt, dass in 1683-1684 Patriarchen Joachim bestellt hat, um drei Teiche für die Drainage von Feuchtgebieten und Fischlandwirtschaft zum patriarchalischen Tisch zu graben.

Also, solche Teiche waren Fischteiche.

Der Bereich wird nach dem siebzehnten Jahrhundert die Ziege des Patriarchen Sloboda auf dem Ziegensumpf genannt. Dieser Sumpf wurde einmal durch einen Bach mit dem Fluss Presnya im Westen verbunden; vor 1739, als die erste Landkarte kompiliert wurde, ist der Bach verschwunden und der Sumpf war von Presnya getrennt. Leute haben den Sumpf als eine anomale Zone betrachtet; anscheinend hat das ein Sprichwort verursacht ("Thomas hat sich beeilt, aber hat Leute lachen lassen - er verschwand in Patriarschie").

Der Teich hat seine gegenwärtige Gestalt erworben und wurde in 1830-31 in den Rahmen der Recovery-Pläne Moskau nach dem Feuer von 1812 aufgeräumt.

Am Anfang des XX Jahrhunderts wurde der Bereich um die Teiche aktiv aufgebaut. Unter den in dieser Zeit erschienenen Gebäuden können Sie das Herrenhaus von Tarasov sehen. 1924 hat die sowjetische Regierung im Kampf gegen die Religion die Teiche des Patriarchen in Pionierteichen umbenannt. 1945 in der Ermolaevsky Lane wurde ein Haus für ältere militärische Kommandanten der UdSSR gebaut.

In der Nähe von den Teichen werden Sie ein Denkmal von Ivan Krylov finden. Der Fabeldichter sitzt umgeben durch belebte Charaktere seiner Arbeiten: Ein Affe vor einem Spiegel, bellender Mops nach dem Elefanten, Krähe mit Käse.

Dieser Bezirk wird direkt oder indirekt mit russischen Dichtern verbunden: Karamzin, Zhukovsky, Pushkin, Gogol, Baratynsky, Krylov. Nicht weit von den Teichen hat Vladimir Mayakovsky gelebt. Im Baumteich Lane ist Marina Tsvetaeva geboren gewesen.

Der Roman von Michail Bulgakov “Master und Margarita” beginnt an den Teichen des Patriarchen.

Während der Tour werden Sie das Museums-Theater "das Haus von Bulgakov" sehen.

Der Bezirk hat mehrere Museen: Museum von Yermolova, Staatsmuseum der östlichen Kunst, das Museum von Anton Chekhov, Gedächtniswohnung von Svyatoslav Richter, Gedächtniswohnung von Alexey Tolstoy, Gedächtnishaus von Maxim Gorky, usw.


Что бы воспользоваться экскурсией,
Вам необходимо устройство

Под управлением iOS не ниже 5.1.1
или Android не ниже 4.0.1.



Предложения наших партнеров по Москве

Классическая обзорная экскурсия по Москве на автобусе

Приглашаем познакомиться с одной из древнейших и красивейших столиц мира. На два часа вы окунетесь в многовековую историю города и

Автор: Алексей

Классическая обзорная вечерняя экскурсия по Москве

Москва — город, которому невероятно идёт вечерний облик: здесь всегда бурлит жизнь. На этой экскурсии вас ждут главные визитные карточки

Автор: Ольга

Глухово — времён связующая нить

Ногинск — небольшой городок в Подмосковье. Даже коренные жители со временем забывают его историю. Но — поверьте — она достойна быть увековеченной! Вы исследуете старинный микрорайон

Автор: Евгения

Столичные маршруты: Чистые пруды и окрестности

Чистопрудный бульвар — любимое место для прогулок у москвичей: бродить по дорожкам, рассматривать по обе стороны от аллей фасады доходных домов, а по пути встречать актуальные городские

Автор: Марина

Ростокино: путевые дворцы, Смутное время и Выставка достижений

Вы узнаете о любимом путевом дворце Алексея Михайловича, Московской битве 1612 года, древнем Ярославском тракте и молельных походах в Лавру.

Автор: Ирина

Из Москвы — в Звенигород!

Вы узнаете историю Звенигорода от основания до наших дней. А также услышите, кто такой Савва Сторожевский, почему Юрия Звенигородского называют

Автор: Дмитрий

Дмитров — младший брат Москвы

Куда съездить на день из Москвы? Самобытный Дмитров на реке Яхрома — один из лучших ответов на этот вопрос. Приглашаю

Автор: Дмитрий

Сокольники от давних времен до наших дней

Чистый воздух, лес и спокойствие Сокольников испокон веков привлекали сюда людей. Здесь охотились цари, здесь провел детство и отрочество Петр

Автор: Наталья

Красная площадь для взрослых и детей

Думаете, Красная площадь уже ничем не сможет вас удивить? Спорим, вы заблуждаетесь? Я расскажу, какие тайны хранит Никольская башня, сколько

Автор: Любовь