Palais des XVI-XVII Jhds. im Stadtviertel Sarjadje

Длительность: 02:39:33
Язык экскурсии: Русский
Автор: Publisher "New book"

100% Complete (success)
0% Complete (success)

Das im Stadtviertel Sarjadje gelegene solide Bauwerk mit dem Zeltdach erinnert ein wenig an einen Festungsbau. Tatsächlich aber ist es ein altes Palais aus dem 16./17. Jhd. - heute eine Abteilung des Staatlichen Historischen Museums.

Sarjadje ist ein Viertel Moskaus, das zu Kitaj-Gorod gehört. Ursprünglich bestand es aus einer Vielzahl enger Gässchen mit niedriger Bebauung, in denen kleine Handwerksleute und Händler lebten. Fast das ganze Viertel fiel in den 60-er Jahren des vergangenen Jhds. dem Bau des Hotels „Rossija“ zum Opfer. Der Name Sarjadje bedeutet „hinter den Reihen“. Damit sind die Handelsstände hinter dem Kreml gemeint, die in mehreren Reihen hintereinanderlagen.

Das alte prächtige Wohnhaus im Viertel Sarjadje steht auf dem Gelände eines Gutshofs, der im 16. Jhd. dem Großvater von Zar Michail, dem ersten Zaren aus der Romanow-Dynastie gehörte. Das Anwesen war sehr groß und seine ursprüngliche Bebauung ist leider nicht erhalten geblieben. Stattdessen steht hier jetzt das prunkvolle alte Wohnhaus. Im 17. Jhd. schenkte Zar Michail das Palais gemeinsam mit dem ganzen Anwesen dem in der Nachbarschaft gegründeten Snamenski-Kloster. Es wurden Mönchszellen eingebaut und danach wurde das Gebäude vermietet. Erst im 19. Jhd. erkannte man seine Bedeutung als historisches Denkmal. Eine Legende sagt, dass hier Zar Michail Romanow geboren wurde. Alle Räume wurden in der Mitte des 19. Jhds. restauriert und auf Befehl des Imperators Alexander II wurde darin eines der ersten Museen Moskaus eröffnet – das Haus der Bojaren Romanow. Bojaren waren altrussische Adelige und die Romanows waren nach den Rurikiden die zweite Zarendynastie. Im Museum wurde eine einzigartige Sammlung von Gegenständen aus Kultur und Alltag des 16.-18. Jhds., Waffen des 17. Jhds und vieles mehr zusammengetragen.

Das alte Haus besteht aus verschiedenen Teilen, die zu unterschiedlichen Zeiten erbaut wurden: eine Vorratskammer der Bojaren aus dem 16., Mönchszellen aus dem 17. und der Museumsüberbau aus dem 19. Jhd. Wer über etwas Zeit verfügt, sollte das Museum besuchen, in ihm erhält man einen Eindruck davon, wie die Bojaren im alten Russland lebten. Der Aufbau entspricht dem eines klassischen altrussischen Hauses - eine Wohneinheit und ein Nebengelass. Im Inneren des Hauses sind kleine Zimmer, niedrige gewölbte Decken, dicke Wände, Türen, Fenster und Öfen mit für das 17. Jhd. charakteristischen gerundeten Oberteilen. In der inneren Ausschmückung finden sich noch die originalen alten Fensterverkleidungen, Simse und Blendsäulen in den Ecken. Die untere Ebene des Hauses ist mit Diamantquadern ausgestaltet. Hinter dem Museum steht ein niedriges bemaltes Dienstgebäude aus dem 18. Jhd. mit einem bogenförmigen Eingang.

МЕСТОПОЛОЖЕНИЕ ОБЪЕКТА

Информация по экскурсии "Wanderung um Kitai-Gorod"

Kitai-gorod ist ein der ältesten Teile Moskaus. Es befand sich in der Nahe des alten hölzernen Kreml. Obwohl der Name als “Chinesenviertel” übersetzt, kommt er wahrscheinlich von dem Wort "Kita" (Hürde), das "die Wand" bedeutet, die diese frühe Kremlvorstadt umgeben hat. Heute ist die Altstadtmauern übrig, und bunte Kirchen werden überall in dieser alten Nachbarschaft gestreut.

Die Mauern wurden im 16. Jahrhundert von einem italienischen Architekten, der unter dem Namen Petrok Maly bekannt ist, aufgestellt und waren ursprünglich 13 Türme und sechs Tore gezeigt.

Sie waren so dick, wie sie hoch waren. Die letzten von den Türmen wurden in den 1930er Jahren abgerissen, aber kleine Teile der Mauer stehen noch. Einer von zwei restlichen Teilen der Mauern befindet sich in Zaryadye und der andere ist in der Nähe der Moskauer U-Bahn Stationsausgang “Okhotny Ryad” hinter dem Hotel Metropol.

Kitai-gorod fängt am Roten Platz an. Abgesondert vom Roten Platz wird das Bereich durch die Kette von Theaterplatz Moskaus (vor dem Bolshoi Theater), den Lubyanka Platz (vor dem KGB Hauptquartier), und den Slavyanskaya Platz begrenzt.

Seit Jahren hat sich uralter Kitai-gorod als ein Handelsbereich entwickelt. Und seit Jahrhunderten war es als das renommiertste Geschäftsgebiet Moskaus bekannt. Seine drei Hauptstraßen — Varvarka, Ilyinka und Nikolskaya — werden mit Banken, Geschäften und Stapelplätzen gebaut. Es gibt auch viele historische Gebäude, die sich auf das Erbe der föderalen und globalen Wichtigkeit jetzt beziehen.

In unserer Tour werden Sie entlang der Nikolskaya Strasse spazieren gehen, die wegen der Moskaus ersten Universität, der slawischen griechischen lateinischen Akademie, die im noch vorhandenen Kloster von Zaikonospassky (die 1660 Jahre) aufgenommen ist, berühmt ist. Eine andere Klosterkathedrale, die Hauptkirche des Dreikönigsfestes Bogoyavlensky Kloster (die 1690 Jahre), ist das älteste Kloster für Männer in Moskau, befindet sich in der Mitte Kitai-gorod in der namensgebenden Bogoyavlensky Lane. Das 18. Jahrhundert überlebt in den Außenwänden von wieder aufgebautem Gostiny Dvor (Gasthandelsgericht) von Giacomo Quarenghi.

Ein ganzes Viertel von Kitai-gorod neben dem Moskva Fluss und bekannt als Zaryadye (jetzt gerade die Varvarka - Strasse) wurde im 20. Jahrhundert abgerissen, nur jene Strukturen, die als historische Denkmäler klassifiziert wurden, waren verschonend. Diese schließen die Kathedrale des Zeichens (1679-84), die Kirche Aller Heiligen (die 1680 Jahre), die Kirche von St. Georg auf Pskov Hülle (1657), St. Maksims Kirche (1698), die Kirche von St Anna an der Ecke (die 1510er Jahre), die Kirche von St. Barbara (1796-1804), die Alte englische Botschaft (die 1550er Jahre) und das 16. Jahrhundert Romanov boyar Wohnsitz ein. Die letzten zwei sind die Museen. Sie können sie besuchen, um das Leben ersten Romanovs in den 16 -17. Jahrhunderten zu sehen.


Что бы воспользоваться экскурсией,
Вам необходимо устройство

Под управлением iOS не ниже 5.1.1
или Android не ниже 4.0.1.



Предложения наших партнеров по Москве

Классическая обзорная экскурсия по Москве на автобусе

Приглашаем познакомиться с одной из древнейших и красивейших столиц мира. На два часа вы окунетесь в многовековую историю города и

Автор: Алексей

Огни Москвы: классическая обзорная

Москва — город, которому невероятно идёт вечерний облик: здесь всегда бурлит жизнь. На этой экскурсии вас ждут главные визитные карточки

Автор: Ольга

Московский Кремль для детей. Чудеса сказочной крепости

Мы познакомим детей с достопримечательностями Московского Кремля. В доступной форме расскажем историю возникновения Московского Кремля и то, какое значение он

Автор: Елена и Ольга

Посвящение в москвичи – Красная площадь для детей

Чтобы полюбить Москву и пройти посвящение в москвичи, нужно узнать историю города, постараться его прочувствовать и понять. А начнем мы

Автор: Елена и Ольга

Историческая прогулка по Москве от древности до наших дней

Я коренной москвич и я историк. Мне интересно наблюдать за меняющейся на глазах Москвой, нравится искать и находить в современном

Автор: Андрей

Весь центр Москвы пешком и на автобусе

На этой авто-пешеходной прогулке перед вами предстанет вся Москва — с её парадными площадями и пышными парками, роскошными усадьбами, монументальными зданиями советской эпохи и зеркальными небоскребами.

Автор: Алексей

Сокровища Кремля

Красавица Красная площадь, Александровский сад у стен Кремля, музеи-сокровищницы — Алмазный фонд и Оружейная палата — эти must-see места ждут

Автор: Ольга

Мастер и Маргарита. Роман с городом

"Мастер и Маргарита" — пожалуй, самое "московское" произведение. Город и текст настолько переплетаются, что их невозможно разделить. Мы будем заниматься

Автор: Светлана

Большая прогулка по маленьким переулкам

Вы готовы к тому, чтобы увидеть Москву такой, какой не видели никогда? Старинной, без современных домов, пустынной, с абсолютной тишиной,

Автор: Юлия

Мастер и Маргарита. Роман с городом

«Мастер и Маргарита» — пожалуй, самое «московское» произведение. Город и текст настолько переплетаются, что их невозможно разделить. Мы будем заниматься расшифровкой романа, изучать Москву столетней

Автор: Светлана

Хулиганская Хитровка

Некогда один из самых неблагополучных кварталов столицы сегодня хорошо благоустроен и очаровывает спокойствием. Предлагаю вам прогуляться по хитровским переулкам и узнать о прошлом этого района

Автор: Elena

Гастрономический тур по студгородку РУДН

Вы познакомитесь с кулинарными традициями множества стран от Китая до Эфиопии и откроете для себя самобытный уголок Москвы - край

Автор: Irina

История Москвы от XII до XXI века на примере одной улицы

Прогулка от Трубной площади до Сухаревской по одной из самых старых улиц Москвы, а также знакомство со всеми ее обитателями

Автор: Андрей

Москва с французским акцентом

Французские бульвары, легендарные парфюмерные фабрики, католические церкви, маленькие бистро с круассанами и даже Эйфелева башня — всё это можно найти

Автор: Лариса

11 неожиданных дворов Москвы

Удивляться и еще раз удивляться! Вы обнаружите, что, гуляя задворками в двух минутах у Кремля, можно наткнуться на очень интересные и неожиданные достопримечательности. Это самая настоящая

Автор: Юлия

Москва-Сити. Экскурсия-квест для детей от 10 до 18 лет

Если вы обожаете приключения, головоломки и прогулки по удивительным местам Москвы, самое время отправиться на экскурсию по настоящему небоскрёбу! На

Автор: Галина