Die staatliche Tretyakov-Gallerie

Длительность: 03:57:17
Язык экскурсии: Русский
Автор: Publisher "New book"

100% Complete (success)
0% Complete (success)

In der Mitte des Lavrushinsky pereulok befindet sich die weltberühmte Tretjakow-Galerie. Sie ist auf Seite mit den geraden Hausnumern hinter dekorativen, gusseisernen Gestängen in einem Herrenhaus aus rotem Backstein mit einem Blumenfries. Sie ist die weltweit umfangreichste Sammlung von Werken russischer Meister. Vor der Galerie steht ein Denkmal für den Gründer der Galerie - Pawel Tretjakow.

Die Tretyakov-Galerie ist in einem ehemaligen Kaufmannshaus, das im 18. Jhrh. den Lavrushins gehörte, nach denen der Lavrushinsky pereulok benannt ist. Aber im Jahre 1851 wurde das Gut von den prominentesten Industriellen und Philanthropen ihrer Zeit gekauft – den Brüdern Tretyakov. Beide waren kultivierte Männer von Geschmack: Pawel Tretjakow begann, Werke holländischer alter Meister zu sammeln, als er 24 war. Er erstand sie auf Flohmärkten, die damals in der Nähe von Sucharewskaya florierten. Aber sie regten auch sein Interesse an Gemälden von russischen Künstlern an. Er und sein Bruder waren unter den ersten, die das Talent junger, russischer Maler erkannten. Sie trafen die Künstler und lernten sie kennen … Und oft halfen sie ihnen aus finanzieller Not.

Mit der Zeit wurde die Sammlung so groß, dass Pawel Tretyakov keinen Platz mehr in seinem Haus für weitere, neue Bilder fand. Er begann das familiäre Haus umzubauen, um mehr Platz für Bilder zu schaffen. Der Architekt, der das Projekt übernahm, war Alexander Kaminsky, der Ehemann der kleinen Schwester von Pawel Tretjakow. Sobald die Renovierungsarbeiten abgeschlossen waren, öffnete Tretyakov sein Haus für Besucher. Eintritt für die Galerieräumen seines Hauses verlangte er keinen. Die neue Kollektion war bald das Stadtthema und die Leute kamen, um sie aus allen möglichen Gründen sehen. Nicht nur um die Bilder zu bewundern, sondern auch für geschäftliche Meetings oder für ein romantisches Rendezvous. So verwendeten Kuppler die Galerie als inoffiziellen Ort, um potenzielle Ehegatinnen zur Schau zu stellen. Tretyakov erkannte sehr wohl, was vor sich ging, befahl aber, dass niemandem der Eintritt verweigert werden dürfte.

Tretyakov ermutigte gleichzeitig Kunststudenten,mit ihren Staffeleien zu kommen und die ausgestellten Werke abzuzeichnen und es kamen so viele, dass es in der Tat schwierig wurde, überhaupt in die Nähe der Malereien zu kommen. Aber Pawel Tretyakov glaubte, es sei wichtig für junge Künstler, ihr Handwerk lernen. Allerdings kamen nicht alle von ihnen, um bloß zu lernen. Es gab Fälle in der russischen Provinz, in denen “Originale” berühmter Gemälde zum Verkauf angeboten wurden, welche in Wirklichkeit Kopien aus der Tretyakov-Galerie waren. Tretyakov war wütend, als er von dem Betrug hörte und schloss die Galerie für alle Besucher. Allerdings eröffnete er die Gallerie drei Jahre später erneut.

Pawel Tretyakov öffnete seine Galerie im Jahr 1881 erneut. Am 31. August 1892 schenkte er der Stadt Moskau seine gesamte Sammlung zusammen mit der kleineren, aber ebenso wertvollen Sammlung seines Bruders Sergey. Die Eröffnung der neuen Kollektion war von solcher Bedeutung, dass ein Sonderzug bestellt wurde, um die Zarenfamilie aus Sankt Petersburg zu der Veranstaltung zu bringen. Der Zar hatte vor, Tretyakov in den Adelsstand zu erheben, aber Tretyakov lehnte dankend ab - "Ich wurde als Kaufmann geboren und als Kaufmann werde ich sterben." Jedoch wurde er überredet, die Auszeichnung des Ehrenbürgers der Stadt Moskau von dem dankbaren Stadtrat anzunehmen.

Tretyakovs Tod verhinderte nicht, dass seine Sammlung weiter vergrößert wurde und weitere Umbauarbeiten notwendig wurden, um alle Werke unterzubringen. Im Jahre 1903 wurde die Fassade des Gebäudes von Viktor Vasnetsov im pseudo-antiken, russischen Stil neu gestaltet. Das Wappen der Stadt Moskau kam in das Flachrelief, auf beiden Seiten umgeben von einem Keramik-Fries mit Vasen, und im Stil alter, slawischer Schriften. Auf der rechten Seite des Gebäudes sehen wir ein anderes, modernes Gebäude, das im 20. Jhrh. Gebaut wurde, um Platz für neue Stücke der Sammlung zu machen.

Das ursprüngliche, historische Gebäude der Tretyakov-Galerie beherbergt russische Kunst vom 11. Jhrh. bis zum 20. Jhrh. Es ist eine der weltweit umfangreichsten Sammlungen von Gemälden, Zeichnungen und Skulpturen und umfasst mehr als 50.000 Exponate. Es wäre sinnlos, die in der Sammlung vertretenen Künstler aufzulisten, da sogar das Vorlesen der Namen viele Stunden dauern würde.

Im Jahr 1980 wurde beschlossen, eine Statue des Galerie-Gründers Pavel Tretyakov vor dem Haupteingang zu platzieren. Der Bildhauer Alexander Kibalnikov benutzte als Vorlage für seine Vier-Meter große Arbeit das berühmte Porträt Tretyakovs von Repin. Eigentlich zeigt Repins Porträt Tretyakov mit verschränkten Armen in seinem Sessel sitzend, aber Kibalnikov bat Herrn Tretyakov höflich, für uns unter Beibehaltung der Stimmung des Repin-Porträts aufstehen.

Eine grimmiger Granitstatue Stalins stand, einst, wo heute Tretyakows Statue steht. Die Statue wurde nach der 20. Tagung der Kommunistischen Partei abmontiert, wodurch der kürzlich verstorbene Stalin entwürdigt wurde. Die Stelle stand danach für 24 Jahre leer. Was geschah mit dem Granitstalin? In der Tat ist mit ziemlicher Sicherheit bekannt, was passierte. Die Statue wurde zu dem Park der Künste gezogen, einem kleinen Park auf der Krymsky Val, wo das Haus der Künste stand, ein neuer Tretyakov-Flügel. Stalin sitzt da immer noch in seiner ganzen Pracht, auch wenn jemand seine Nase abschlug.

МЕСТОПОЛОЖЕНИЕ ОБЪЕКТА

Информация по экскурсии "Samoskvorechie"

Die Territorien des historischen Bezirks Samoskvorechie liegen auf der rechten (südlichen) Ufer des Flusses Moskva. Sie haben sich zum Moskau im 14. Jahrhundert angeschlossen, als russische Länder unter den Goldenen Hordenüberfällen gelitten haben. Die Kolonisten waren hauptsächlich Soldaten, Handicraftsmen und Großhändler. Ihr Leben wurde in einem Patchwork sloboda System organisiert. In 1591-1592 während der Regierung von Feodor I wurde die gekräftigte Mauer auf der Seite des heutigen Gartenrings gebaut.

Sogar jetzt kann man von den Straßennamen leicht verstehen, welchen Beruf die Einwohner vor einigen Jahrhunderten hatten. Zum Beispiel haben sich königliche Gartenbegleiter (садовники, sadovniki) am Anfang der heutigen Sadovnicheskaja Strasse von 1495 bis zum Feuer im 1701 niedergelassen; Gerber, die sich auf das Schaffell (oвчинники, ovchinniki) spezialisierten, haben ihren Namen Ovchinnikovsky Gassen gegeben; königliche Minzenarbeiter (монетчики, monetchiki) - zu Monetchikovskij Gassen, Gerichtsübersetzer (толмачи, tolmachi) zu Tolmachevsky Gassen. Die Bolshaya Ordynka Strasse wurde nach Orda genannt und war die Straße zur Goldenen Horde, und lebte die Tatar- Gemeinschaft dort am Anfang.

Während unserer Tour sind wir dabei, Ihnen über berühmte historische Gebäude in der Pyatnitskaja Strasse, der Hauptwandernstraße des Bezirks zu erzählen. Wir werden um den Staat Tretyakov Galerie spazieren gehen und die Geschichte über Tretyakov, berühmte russische Unternehmer, Sammler und Gönner der Kunst und die Geschichte, ihrer Sammlung und Galeriengebäudes erzählen.

Es gibt auch das Haus und Museum eines anderen berühmten russischen Unternehmers und Gönners der Kunst – Bakhrushin’s Museum der Theater, dass im 1896 gebaut wurde.

Berühmter russischer Schriftsteller Alexander Ostrovsky hat auch in Zamoskvorechie in der Malaya Ordynka Strasse gelebt. Wenn Sie seine Arbeiten mögen, können Sie sein Hausmuseum besuchen.

Zamoskvorechie ist wegen seiner Kirchen berühmt: die Kirche von St. Sophia der Weissheit des Gottes auf der Insel des Gärtners und ihrem Glockenturm, die Kirche von St. Georg der Siegreiche in Endova, die Kirche der Ikone “die Heiterkeit von Allen, die leiden”, die Kirche von St. Nicholas in Pyzhakh usw. Jede von ihnen hat seine eigene Geschichte und Geheimnis.

Mit Ihrem Audioführer werden Sie alle Straßen und Gassen durchgehen, einige interessante Höfe kennenlernen, die Legenden und Mythen erforschen und die Wahrheit herausfinden. Sie werden sich auf den Bänken des Bolotnaya Platz entspannen; die Bilder der Kremlkuppeln, Riese Bildsäule von Peter dem Großen, Flussdeiche nehmen, über das ehemalige Hotel Mamontov und super Luxusbalchug-Kempinskij erfahren.


Что бы воспользоваться экскурсией,
Вам необходимо устройство

Под управлением iOS не ниже 5.1.1
или Android не ниже 4.0.1.



Предложения наших партнеров по Москве

Классическая обзорная экскурсия по Москве на автобусе

Приглашаем познакомиться с одной из древнейших и красивейших столиц мира. На два часа вы окунетесь в многовековую историю города и

Автор: Алексей

Огни Москвы: классическая обзорная

Москва — город, которому невероятно идёт вечерний облик: здесь всегда бурлит жизнь. На этой экскурсии вас ждут главные визитные карточки

Автор: Ольга

Московский Кремль для детей. Чудеса сказочной крепости

Мы познакомим детей с достопримечательностями Московского Кремля. В доступной форме расскажем историю возникновения Московского Кремля и то, какое значение он

Автор: Елена и Ольга

Посвящение в москвичи – Красная площадь для детей

Чтобы полюбить Москву и пройти посвящение в москвичи, нужно узнать историю города, постараться его прочувствовать и понять. А начнем мы

Автор: Елена и Ольга

Историческая прогулка по Москве от древности до наших дней

Я коренной москвич и я историк. Мне интересно наблюдать за меняющейся на глазах Москвой, нравится искать и находить в современном

Автор: Андрей

Весь центр Москвы пешком и на автобусе

На этой авто-пешеходной прогулке перед вами предстанет вся Москва — с её парадными площадями и пышными парками, роскошными усадьбами, монументальными зданиями советской эпохи и зеркальными небоскребами.

Автор: Алексей

Сокровища Кремля

Красавица Красная площадь, Александровский сад у стен Кремля, музеи-сокровищницы — Алмазный фонд и Оружейная палата — эти must-see места ждут

Автор: Ольга

Мастер и Маргарита. Роман с городом

"Мастер и Маргарита" — пожалуй, самое "московское" произведение. Город и текст настолько переплетаются, что их невозможно разделить. Мы будем заниматься

Автор: Светлана

Большая прогулка по маленьким переулкам

Вы готовы к тому, чтобы увидеть Москву такой, какой не видели никогда? Старинной, без современных домов, пустынной, с абсолютной тишиной,

Автор: Юлия

Мастер и Маргарита. Роман с городом

«Мастер и Маргарита» — пожалуй, самое «московское» произведение. Город и текст настолько переплетаются, что их невозможно разделить. Мы будем заниматься расшифровкой романа, изучать Москву столетней

Автор: Светлана

Хулиганская Хитровка

Некогда один из самых неблагополучных кварталов столицы сегодня хорошо благоустроен и очаровывает спокойствием. Предлагаю вам прогуляться по хитровским переулкам и узнать о прошлом этого района

Автор: Elena

Гастрономический тур по студгородку РУДН

Вы познакомитесь с кулинарными традициями множества стран от Китая до Эфиопии и откроете для себя самобытный уголок Москвы - край

Автор: Irina

История Москвы от XII до XXI века на примере одной улицы

Прогулка от Трубной площади до Сухаревской по одной из самых старых улиц Москвы, а также знакомство со всеми ее обитателями

Автор: Андрей

Москва с французским акцентом

Французские бульвары, легендарные парфюмерные фабрики, католические церкви, маленькие бистро с круассанами и даже Эйфелева башня — всё это можно найти

Автор: Лариса

11 неожиданных дворов Москвы

Удивляться и еще раз удивляться! Вы обнаружите, что, гуляя задворками в двух минутах у Кремля, можно наткнуться на очень интересные и неожиданные достопримечательности. Это самая настоящая

Автор: Юлия

Москва-Сити. Экскурсия-квест для детей от 10 до 18 лет

Если вы обожаете приключения, головоломки и прогулки по удивительным местам Москвы, самое время отправиться на экскурсию по настоящему небоскрёбу! На

Автор: Галина