Der Iwan der Große-Glockenturm

Длительность: 01:17:39
Язык экскурсии: Русский
Автор: Publisher "New book"

100% Complete (success)
0% Complete (success)

Hoch über den alten Gebäuden des Kathedralenplatzes erhebt sich eine mächtige aus drei Gebäuden bestehende Struktur. Der riesige achteckige Turm ist der Iwan der Große Glockenturm. Angrenzend ist das St.Filaret Nebengebäude. Am Fuße des Glockenturms auf der Ostseite steht die gigantische Zarenglocke - die größte Glocke der Welt!

Die Geschichte des Iwan der Große Glockenturms führt bis in die alte Geschichte zurück. Im 14.Jh. war dies der Ort der ältesten Kirche des Kremls. Sie wurde demontiert, um einen Glockenturm zu bauen - ein achteckiger Turm von 60m Höhe. Während der Regierungszeit von Iwan dem Großen fügte ein italienischer Steinmetz mit dem Beinamen Bon Fryazin drei weitere Ebenen hinzu. Und im Jahre 1600 ließ Zar Boris Godunow zwei weitere Ebenen und eine riesige goldene Kuppel hinzufügen. Der große Turm wurde sowohl "Godunows Turm" als auch "Iwan der Große" genannt.

Viele Jahre konnte kein anderes Gebäude in Moskau in der Höhe mit dem Iwan der Große Glockenturm mithalten. Es war Russlands höchstes Gebäude. Von dort hatte man einen Blick von rund 25km und der Turm wurde sowohl als Wachturm als auch als Glockenturm verwendet.
Der Glockenturm besteht aus einer Reihe von aufeinander liegenden Oktaedern mit nach oben hin abnehmender Größe. Jedes hat eine Terrasse und eine offene Galerie und Bögen, in denen die Glocken aufgehängt sind. Es gibt insgesamt 24 Glocken. Die Glocken selbst sind mit Ornament, Muster und Flachrelief dekoriert, und auf jeder Glocke ist deren Geschichte geprägt sowie wann, von wem und wo sie gegossen wurde und ihr Gewicht.


Es verlaufen Treppen an den Wänden innerhalb des Turms. Die Treppe der ersten Etage bildet eine steinerne Treppe aus 83 Stufen. Auf der zweiten Ebene wird diese zu einer Wendeltreppe mit 149 Stufen. In der dritten Stufe gibt es schließlich eine Metall-Treppe mit 97 Stufen. Insgesamt gibt es 329 Stufen.
Die Wände der ersten Etage sind 5m dick, während sie auf der zweiten Ebene nur 2,5m dick sind. Studien belegen, dass die Fundamente des Glockenturms zu damaligen Zeiten nur 4,3m unter die Erde reichten, heute sind es 6m. Restaurierungen straften jenes Altweibermärchen, dass die Fundamente bis zum Grund des Borovitsky-Hügel reichen.


Nach der tatarischen Besatzung im späten 14.Jh. endete für die Russen das Verbot, keine militärischen Festungen und Verteidigungsanlagen aus Stein bauen zu dürfen. Ein Bauboom begann — aber Russland hatte nach zwei Jahrhunderten unter tatarischer Herrschaft keine eigenen professionellen Steinmetze und Ingenieure. Die Moskauer Großfürsten luden die besten Ingenieure aus Europa ein. Dabei schien in Italien das Fachkräfteangebot am Höchsten zu sein. Der Großteil des Kremls aus dem 15. Jh. wurde von italienischen Architekten erbaut. Aber die örtlichen Moskauer hatten Probleme mit deren fremden Namen und gaben ihnen stattdessen russische Namen. Meistens bekamen sie den Namen "Fryazin", sozusagen ein Name für Italiener. In vielen Fällen lässt sich der Name des italienischen Handwerkers ausmachen - zum Beispiel hieß Aleviz Fryazin, der den Heiligen Dreifaltigkeits-Turm des Kremls baute, ursprünglich Aloisio Carezano. Als Dank für ihre Arbeit für den Zaren erhielten viele dieser Männer, die zwar einen Familiennamen teilten, aber im wirklichen Leben keine Familienangehörigen waren, Land in der Stadt Fryazino außerhalb von Moskau.

Innerhalb dieses herausragenden Beispiels altrussischer Architektur finden die Besucher des Iwan der Große-Glockenturms dort ein Museum über die Geschichte des Kremls selbst.
Es ist ein unkonventionelles Museum, in dem Multimedia-Technologie eingesetzt wird. Alte Pläne und Details sowie Bilder der einzigartigen Architektur des Kremls werden auf die Wände und Gewölbe des Kirchturms projiziert. Computer-Grafiken vermitteln ein Bild davon, wie der alte Kreml aus weißem Stein zu seiner Zeit ausgesehen haben muss. Nach der Ausstellung betreten die Besucher die Aussichtsplattform des Glockenturms, um einen Blick auf den Kreml aus der Vogelperspektive zu werfen. Es gibt spezielle Audio-Guides für das Museum.

МЕСТОПОЛОЖЕНИЕ ОБЪЕКТА

Информация по экскурсии "Moskau Kreml"

Moskau Kreml ist ein historischer gekräftigter Komplex am Herzen Moskaus, der den Fluss Moskva nach Süden, die Kathedrale des Heiligen Basil und den Roten Platz nach Osten und den Garten von Alexander nach Westen überblickend ist. Es ist als Kreml (russische Zitadellen) am besten bekannt und schließt fünf Paläste, vier Kathedralen und die einschließende Kremlwand mit Kremltürmen ein.

Der Komplex dient als der offizielle Wohnsitz des Präsidenten der Russischen Föderation. Es ist auch Freilandmuseum. Touristen können gerade draußen dorthin spazieren gehen oder können Kathedralen, Großen Kremlpalast und den Waffenkundenraum besuchen. Die Kremlmuseen wurden 1961 gegründet, und der Komplex war unter den ersten sowjetischen väterlichen Erbgütern, die auf der Welterbeliste 1990 eingeschrieben sind.

Das Bereich ist unaufhörlich seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. bewohnt worden, und entstand aus der gekräftigten Struktur von Vyatich auf dem Borovitsky Hügel, wohin der Fluss Neglinnaya in den Fluss Moskva geflossen ist. Bis zum 14. Jahrhundert war das Bereich als der 'Grad Moskaus' bekannt.

Der 'Grad Moskaus' wurde von Prinzen Yuri Dolgorukiy 1156 außerordentlich erweitert, von den Mongolen 1237 zerstört und in der Eiche 1339 wiederaufgebaut. Später in 1366-1368 Dmitri Donskoy hat die Eichenwände durch eine starke Zitadelle von weißem Kalkstein auf den grundlegenden Fundamenten der aktuellen Wände ersetzt. Dieser Burg hat einer Belagerung durch Khan Tokhtamysh widerstanden.

Der großartige Prinz Ivan III hat die Rekonstruktion des Kremls organisiert, mehrere Facharchitekten von der Renaissance Italien wurden eingeladen, die die neue Kremlwand und seine Türme und den neuen Palast für den Prinzen entworfen haben. Es war während seiner Regierung, noch drei vorhandene Kathedralen des Kremls, der Absetzungskirche und des Palasts gebaut wurden. Das höchste Gebäude der Stadt und des Moskowiters Russland war der Ivan der Große Glockenturm, der in 1505-08 gebaut ist. Die Kremlwände, weil sie jetzt erscheinen, wurden zwischen 1485 und 1495 gebaut.

Während der Zeit von Schwierigkeiten wurde der Kreml durch die polnischen Kräfte seit zwei Jahren, zwischen am 21. September 1610 und am 26. Oktober 1612 gehalten. Die Befreiung des Kremls durch die freiwillige Armee von Prinzen Dmitry Pozharsky und Kuzma Minin hat für die Wahl von Michail Romanov als der neue Zar den Weg geebnet. Während seiner und seines Sohnes Alexis Regierung wurden die elfkuppele Obere Retterkathedrale, das Heraldische Tor, den Terem Palast, denUnterhaltungspalast und den Palast von Patriarchen Nikon gebaut.

Während der Reichsperiode, vom frühen 18. und bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, wurden Kremlwände weiß in Übereinstimmung mit der Mode der Zeit traditionell gemalt. Während der sowjetischen Periode das Kloster- und Besteigungskloster von Chudov, mit ihren Kathedralen des 16.

Jahrhunderts, wurden demontiert, um Platz für die militärische Schule und Palast von Kongressen zu machen. Der Kleine Palast von Nicholas und die alte Retterkathedrale wurden heruntergezogen. Jetzt sind die Pläne der Regierung, jene verlorenen Meisterwerke wieder herzustellen. Und wahrscheinlich bald wird der Kreml alle seine ehemaligen Gebäude zurückgeben.


Что бы воспользоваться экскурсией,
Вам необходимо устройство

Под управлением iOS не ниже 5.1.1
или Android не ниже 4.0.1.



Предложения наших партнеров по Москве

Классическая обзорная экскурсия по Москве на автобусе

Приглашаем познакомиться с одной из древнейших и красивейших столиц мира. На два часа вы окунетесь в многовековую историю города и

Автор: Алексей

Огни Москвы: классическая обзорная

Москва — город, которому невероятно идёт вечерний облик: здесь всегда бурлит жизнь. На этой экскурсии вас ждут главные визитные карточки

Автор: Ольга

Весь центр Москвы пешком и на автобусе

На этой авто-пешеходной прогулке перед вами предстанет вся Москва — с её парадными площадями и пышными парками, роскошными усадьбами, монументальными зданиями советской эпохи и зеркальными небоскребами.

Автор: Алексей

Мастер и Маргарита. Роман с городом

"Мастер и Маргарита" — пожалуй, самое "московское" произведение. Город и текст настолько переплетаются, что их невозможно разделить. Мы будем заниматься

Автор: Светлана

Посвящение в москвичи – Красная площадь для детей

Чтобы полюбить Москву и пройти посвящение в москвичи, нужно узнать историю города, постараться его прочувствовать и понять. А начнем мы

Автор: Елена и Ольга

Хулиганская Хитровка

Некогда один из самых неблагополучных кварталов столицы сегодня хорошо благоустроен и очаровывает спокойствием. Предлагаю вам прогуляться по хитровским переулкам и узнать о прошлом этого района

Автор: Elena

11 неожиданных дворов Москвы

Удивляться и еще раз удивляться! Вы обнаружите, что, гуляя задворками в двух минутах у Кремля, можно наткнуться на очень интересные и неожиданные достопримечательности. Это самая настоящая

Автор: Юлия

Экскурсия по Московскому Кремлю

В ансамбле мощной крепости в самом центре Москвы отражена история государства, сила духовного наследия и богатство культуры. Успенский собор, помнящий

Автор: Ольга

Экскурсия в Оружейную палату

Прошлое России и ее богатства окажутся в центре внимания на этой экскурсии. Вы попадете в залы Оружейной палаты, заполненные бесценными

Автор: Ольга

Коломенское: были и небыли самого красивого московского парка

Коломенское — одно из самых загадочных и древнейших мест в Москве. А вместе с тем еще музей-заповедник под открытым небом.

Автор: Галина

Самобытное Замоскворечье

В названиях улиц и храмов Замоскворечья словно отразилась вся московская история — здесь каждый уголок дышит стариной. Район на другом берегу реки, населённый разными

Автор: Оксана

Москва-Сити — история столичных небоскребов

Москва-Сити — это настоящий город в городе. Я расскажу, как на месте промзоны появился современный огромный комплекс, кто придумал этот

Автор: Татьяна

Интерактивная прогулка «Айда в кино!»

Задача нашего мини-путешествия — встретиться с волшебной реальностью кинематографа. На моей экскурсии каждый может почувствовать себя частью этого мира, примеряя разные роли и воссоздавая

Автор: Наталья

Знаки и символы вокруг Московского Кремля

Эта экскурсия откроет перед вами самые значимые страницы русской истории, а главные достопримечательности Московского Кремля предстанут с совершенно новой, символической

Автор: Юрий

Москва с французским акцентом

Французские бульвары, легендарные парфюмерные фабрики, католические церкви, маленькие бистро с круассанами и даже Эйфелева башня — всё это можно найти

Автор: Лариса

Парк Зарядье по выходным

Приглашаю сравнить два облика столицы — древний и наших дней. Вы прогуляетесь по исторической части Москвы, увидите Нулевой километр, боярские

Автор: Алексей