Das Arsenalgebäude

Длительность: 01:17:39
Язык экскурсии: Русский
Автор: Publisher "New book"

100% Complete (success)
0% Complete (success)

Über der gepflasterten Straße vor dem Haupteingang des staatlichen Kreml-Palasts sehen wir ein klassisches, gelbes, zweistöckiges Gebäude, vor dem sich Kanonenrohre auf dem Boden häufen. Dies ist das Arsenal Gebäude. Es führt bis zur nördlichen Ecke des Kreml, zwischen Nikolskaja, Troitskaja und den Arsenal Ecktürmen. Auf dem Platz rechts neben dem Arsenal gibt es ein Denkmal für die Studenten der 1917 - 1918 gegründeten Kreml-Militärschule, die im Bürgerkrieg von 1918 bis 1922 fielen.

Der Bau des Arsenalgebäudes begann unter Zar Peter dem Großen im Jahre 1702. "Arsenal" ist kein russisches Wort, und sollte eine Waffenkammer bezeichnen. Peter hatte ursprünglich beabsichtigt, dort ausländische Waffen auszustellen, die in der Schlacht von den russischen Streitkräften ergattert wurden.. In der Tat war seine Regierungszeit von zahlreichen russischen Siegen zu Land und zu Wasser geprägt. Heute beherbergt das Gebäude Büros für die Mitarbeiter des Kreml-Kommandanten und die draußen stehenden Kanonenrohren zeugen von den Siegen. Sie können bis zu den Kanonen gehen, aber nicht weiter. Die meisten von ihnen wurden in verschiedenen Fabriken in Europa geschmiedet und kamen mit Napoleons Armee nach Russland. Schauen Sie genau hin und Sie sehen auf vielen Rohren den großen, eingravierten Buchstaben "N”, der für Napoleon steht . Die anderen sind alte russische Waffen, und einige wurden in der Moskauer Kanonen-Gießerei gegossen.

Nach dem russischen Sieg über Napoleon im Jahre 1812 sollte es ein Kriegsmuseum werden und zu diesem Zweck wurden im Jahr 1819 eroberte Kanonen aus dem Krieg zum Kreml gebracht und außerhalb des Arsenalgebäudes angeordnet. Neben Stücken alter, russischer Waffen finden wir hier 875 napoleonische Kanone, die von der sich zurückziehenden Armee Napoleons im Jahre 1812 erobert wurden. 365 von ihnen sind Französisch - die anderen stammen aus Österreich, Preußen, dem Königreich Neapel, Bayern, Italien und Holland. Einige tragen faszinierende Inschriften, zum Beispiel ein preußisches Kanonenrohr zeigt die Gravur "Das entscheidende Argument des Königs". Eine andere Kanone, die zuvor König Stephan Bathory von Polen gehörte, behauptet "Ich bin der Basilisk - ein Hauch von mir, und Mauern stürzen ein."

Das Arsenal Gebäude mit seinem Innenhof, besteht aus vier zweistöckigen Blöcken. Um eine Vorstellung von der Dicke der Wände zu erlangen, werfen Sie einen Blick auf die Fensterpaare, die an Festungsschießscharten erinnern. Die untere Etage des Arsenal wurde bemalt, um den Eindruck zu erwecken, dass es aus riesigen Felsbrocken gebaut ist. Dieses riesige Gebäude benötigte 34 Jahre Bauzeit. Als problematisch erwies sich u.a. ein Königliches Dekret, das den Bau von militärischen Bauten aus Stein irgendwo anders als in St. Petersburg verbot. Im Jahr 1737 beschädigte ein Brand das Gebäude schwer, währenddessen die inneren Holzböden verbrannten. Das Gebäude wurde erst um die Ende des 18. Jh. wieder in Betrieb genommen.

Der Turm mit der weißen durchbrochenen Dekoration in der Nähe des Arsenalbaus ist der im gotischen Stil erbaute Nikolskaya-Turm. Eigentlich ist es am besten, den Turm von der Seite des Roten Platzes aus zu betrachten. Das Torhaus des Turms ist der Personaleingang des Kremls.

МЕСТОПОЛОЖЕНИЕ ОБЪЕКТА

Информация по экскурсии "Moskau Kreml"

Moskau Kreml ist ein historischer gekräftigter Komplex am Herzen Moskaus, der den Fluss Moskva nach Süden, die Kathedrale des Heiligen Basil und den Roten Platz nach Osten und den Garten von Alexander nach Westen überblickend ist. Es ist als Kreml (russische Zitadellen) am besten bekannt und schließt fünf Paläste, vier Kathedralen und die einschließende Kremlwand mit Kremltürmen ein.

Der Komplex dient als der offizielle Wohnsitz des Präsidenten der Russischen Föderation. Es ist auch Freilandmuseum. Touristen können gerade draußen dorthin spazieren gehen oder können Kathedralen, Großen Kremlpalast und den Waffenkundenraum besuchen. Die Kremlmuseen wurden 1961 gegründet, und der Komplex war unter den ersten sowjetischen väterlichen Erbgütern, die auf der Welterbeliste 1990 eingeschrieben sind.

Das Bereich ist unaufhörlich seit dem 2. Jahrhundert v. Chr. bewohnt worden, und entstand aus der gekräftigten Struktur von Vyatich auf dem Borovitsky Hügel, wohin der Fluss Neglinnaya in den Fluss Moskva geflossen ist. Bis zum 14. Jahrhundert war das Bereich als der 'Grad Moskaus' bekannt.

Der 'Grad Moskaus' wurde von Prinzen Yuri Dolgorukiy 1156 außerordentlich erweitert, von den Mongolen 1237 zerstört und in der Eiche 1339 wiederaufgebaut. Später in 1366-1368 Dmitri Donskoy hat die Eichenwände durch eine starke Zitadelle von weißem Kalkstein auf den grundlegenden Fundamenten der aktuellen Wände ersetzt. Dieser Burg hat einer Belagerung durch Khan Tokhtamysh widerstanden.

Der großartige Prinz Ivan III hat die Rekonstruktion des Kremls organisiert, mehrere Facharchitekten von der Renaissance Italien wurden eingeladen, die die neue Kremlwand und seine Türme und den neuen Palast für den Prinzen entworfen haben. Es war während seiner Regierung, noch drei vorhandene Kathedralen des Kremls, der Absetzungskirche und des Palasts gebaut wurden. Das höchste Gebäude der Stadt und des Moskowiters Russland war der Ivan der Große Glockenturm, der in 1505-08 gebaut ist. Die Kremlwände, weil sie jetzt erscheinen, wurden zwischen 1485 und 1495 gebaut.

Während der Zeit von Schwierigkeiten wurde der Kreml durch die polnischen Kräfte seit zwei Jahren, zwischen am 21. September 1610 und am 26. Oktober 1612 gehalten. Die Befreiung des Kremls durch die freiwillige Armee von Prinzen Dmitry Pozharsky und Kuzma Minin hat für die Wahl von Michail Romanov als der neue Zar den Weg geebnet. Während seiner und seines Sohnes Alexis Regierung wurden die elfkuppele Obere Retterkathedrale, das Heraldische Tor, den Terem Palast, denUnterhaltungspalast und den Palast von Patriarchen Nikon gebaut.

Während der Reichsperiode, vom frühen 18. und bis zum Ende des 19. Jahrhunderts, wurden Kremlwände weiß in Übereinstimmung mit der Mode der Zeit traditionell gemalt. Während der sowjetischen Periode das Kloster- und Besteigungskloster von Chudov, mit ihren Kathedralen des 16.

Jahrhunderts, wurden demontiert, um Platz für die militärische Schule und Palast von Kongressen zu machen. Der Kleine Palast von Nicholas und die alte Retterkathedrale wurden heruntergezogen. Jetzt sind die Pläne der Regierung, jene verlorenen Meisterwerke wieder herzustellen. Und wahrscheinlich bald wird der Kreml alle seine ehemaligen Gebäude zurückgeben.


Что бы воспользоваться экскурсией,
Вам необходимо устройство

Под управлением iOS не ниже 5.1.1
или Android не ниже 4.0.1.



Предложения наших партнеров по Москве

Огни Москвы: классическая обзорная

Москва — город, которому невероятно идёт вечерний облик: здесь всегда бурлит жизнь. На этой экскурсии вас ждут главные визитные карточки

Автор: Ольга

Прогулка с Дедом Морозом по новогодней Москве

В преддверии Нового года и в первые дни января Москва особенно прекрасна! Если вы хотите увидеть красоту нарядной столицы и

Автор: Юрий

Патриаршие — легендарные дома и знаменитые жители

Приглашаю познакомиться с замечательными окрестностями Патриарших прудов. Вы увидите изящный особняк Рябушинского, культовую типографию Левенсона и действующую синагогу. Я покажу,

Автор: Мария

Историческая прогулка по Москве от древности до наших дней

Я коренной москвич и я историк. Мне интересно наблюдать за меняющейся на глазах Москвой, нравится искать и находить в современном

Автор: Андрей

По новогодней Москве на Поющем автобусе!

Если вы ходите увидеть праздничную Москву во всем блеске и перенестись в ностальгическую эпоху «Голубых огоньков», добро пожаловать на борт

Автор: Денис

Интерактивная прогулка «Айда в кино!»

Задача нашего мини-путешествия — встретиться с волшебной реальностью кинематографа. На моей экскурсии каждый может почувствовать себя частью этого мира, примеряя разные роли и воссоздавая

Автор: Наталья

От поста до святок — рождественские истории Москвы

Святки, доставшиеся нам в наследство от славянских предков, испокон веков считались на Руси временем магическим и даже мистическим. Приглашаю вас убедиться в этом на прогулке по принарядившейся

Автор: Галина

Москва-Сити. Экскурсия-квест для детей от 10 до 18 лет

Если вы обожаете приключения, головоломки и прогулки по удивительным местам Москвы, самое время отправиться на экскурсию по настоящему небоскрёбу! На

Автор: Галина

Как делается телевидение

Жизнь в Телецентре «Останкино» кипит круглые сутки. Постоянно идут съемки и готовятся к выпуску телепередачи. Эта экскурсия — уникальный шанс

Автор: Ирина

Гастрономический тур по студгородку РУДН

Вы познакомитесь с кулинарными традициями множества стран от Китая до Эфиопии и откроете для себя самобытный уголок Москвы - край

Автор: Irina

Экскурсия в Оружейную палату

История России и ее богатства окажутся в центре внимания на этой экскурсии. Вы попадете в залы Оружейной палаты, заполненные бесценными

Автор: Ольга

Московский Кремль для детей. Чудеса сказочной крепости

Мы познакомим детей с достопримечательностями Московского Кремля. В доступной форме расскажем историю возникновения Московского Кремля и то, какое значение он

Автор: Елена и Ольга

Посвящение в москвичи – Красная площадь для детей

Чтобы полюбить Москву и пройти посвящение в москвичи, нужно узнать историю города, постараться его прочувствовать и понять. А начнем мы

Автор: Елена и Ольга

Москва-Сити — история столичных небоскребов

Москва-Сити — это настоящий город в городе. Я расскажу, как на месте промзоны появился современный огромный комплекс, кто придумал этот

Автор: Татьяна

Огни новогодней столицы

В компании Деда Мороза, Снегурочки и миллионов мерцающих огней вы забудете о том, что Москва — это современный мегаполис. Во время новогодних гуляний — это сказочный лес,

Автор: Денис

Никольская улица в деталях: первая и великолепная

Сегодня Никольская — это любимейшая пешеходная зона москвичей со множеством увеселительных заведений и магазинов с фантастически красивыми фасадами. Но что за ними прячется и о чём они могут

Автор: Юлия